HomeKLHSKälteanlagen - KlimaanlagenNachhaltigkeit trifft Einkaufserlebnis

Nachhaltigkeit trifft Einkaufserlebnis

Nachhaltigkeit trifft Einkaufserlebnis

ERO 1: Im ersten Plusenergie-Großmarkt Europas setzt die METRO auf  effiziente Kältetechnik von Viessmann

Null Emission, aber hundert Prozent Einkaufserlebnis: Das finden  Gastronomie-Profis und Genießer im niederösterreichischen St. Pölten, und zwar im neuen, top modernen METRO-Großmarkt „ZERO 1“ – dem
europaweit ersten Nullenergie-Betriebsgebäude dieser Art. Möglich macht  das ein ausgeklügeltes Energiekonzept im Neubau der METRO Cash & Carry Österreich GmbH mit Sitz in Vösendorf (Wien), die als Vertriebslinie der METRO AG in Österreich insgesamt zwölf Großmärkte betreibt. Um Nachhaltigkeit und Wohlfühlambiente zu verbinden, geht METRO in St. Pölten ganz neue Wege: Holz statt Beton und viel Tageslicht statt künstlicher Beleuchtung. Auch großflächige Kühlräume, bisher typisch für das Konzept von METRO Cash & Carry, mussten weichen. Stattdessen sind jetzt noch mehr effiziente und umweltfreundliche Kühlmöbel im Einsatz.
In der Kältetechnik vertraut METRO auf Viessmann Kühlsysteme – und das im großen Stil: Der Kältespezialist lieferte und installierte im Plusenergie-Großmarkt die gesamte kältetechnische Ausrüstung. Dabei arbeiteten die Viessmann-Standorte Hof (Bayern), Kesselsdorf (Sachsen) und Porvoo (Finnland) eng zusammen.

Leuchtturmprojekt für Europa

„Unser neuer Markt in St. Pölten ist ein echtes Leuchtturmprojekt – nicht nur für uns von METRO, sondern für ganz Europa. Das Ziel war von Anfang an klar: zero emission. Das haben wir voll und ganz erreicht“,
erklärt Markus Baier, Senior Department Manager Store Development &  Maintenance bei der METRO Cash & Carry Österreich GmbH. METRO Cash &  Carry ist als internationale Vertriebslinie der METRO AG an 760  Standorten in 25 Ländern aktiv. Das rund 20 Millionen Euro schwere  Vorzeigeprojekt wurde im Oktober 2017 im Gewerbegebiet St. Pölten eröffnet.

Nullemission bedeutet auf der 8.500 m2 großen Verkaufsfläche des neuen  Großmarktes auch null Emission: Geheizt wird im Neubau mit der Abwärme  der Kälteanlagen. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes deckt den Eigen-Energiebedarf. Im Vergleich zum alten METRO-Markt St. Pölten wurde der Energiebedarf um über die Hälfte gesenkt. „Vorher hatten wir einen Verbrauch von 2.700 MW pro Jahr, jetzt kommen wir mit nur 1.000 MW pro Jahr aus. Weil die Photovoltaikanlage im Vergleich dazu eine Leistung von 1.100 MW liefert, produziert unser neuer Markt übers Jahr gerechnet sogar mehr Energie als er verbraucht“, erklärt Baier – daher der Name Plusenergie-Großmarkt. Der zusätzliche Energiegewinn wird unter anderem für die E-Tankstellen auf dem Parkplatz genutzt.

„ZERO 1“ ist seit Februar nach dem britischen Nachhaltigkeitszertifikat BREEAM mit „brilliant“ vorzertifiziert. BREEAM steht für Building Research Establishment Environmental Assessment Method und ist das
älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen.

Neu: Keine Kühlung der Verkaufsräume mehr

Für das umfassende Nachhaltigkeitskonzept und das besondere Einkaufserlebnis wurde an den unterschiedlichsten Stellschrauben gedreht: Weg von Beton hin zu viel Holz – insgesamt rund 2.850 m3. Großzügige Fensterflächen, die rund um den Markt laufen, sorgen für viel Tageslicht – für mehr Wohlfühlambiente und weniger künstliche Beleuchtung. Auch auf komplett gekühlte Verkaufsräume, typisch für das bisherige Ladenbaukonzept von METRO Cash & Carry, wurde verzichtet. Stattdessen sorgen effiziente Kühlmöbel für optimal gekühlte Lebensmittel. Und kein Kunde muss mehr frieren.

Auf der Suche nach den passenden Kühlmöbeln wurde METRO bei Viessmann Kühlsysteme fündig. Insgesamt 102 Viessmann-Produkte sorgen in St. Pölten für perfekte Kühlung, punkten mit ihrer Energieeffizienz und setzen dank ihres stylischen Designs auch optische Akzente für die Wohlfühlatmosphäre im Markt. Im Kühlbereich des Nullenergie-Gebäudes sind insgesamt 62 Möbel von Viessmann installiert. 50 Kühlregale TectoDeck MD2 GD e-Novus sorgen dank doppelt verglaster Türen für optimale Energieeinsparung. Sie reduzieren den Energieverbrauch um 35 Prozent im Vergleich zu herkömmlich geschlossenen Kühlregalen am Markt. Des Weiteren bieten acht halbhohe Kühlregale TectoDeck SV 1 Inspi effiziente Kühlung und erstklassige Warensicht. Vier Container-Kühlregale TectoDeck RI4 Leho unterstreichen zudem das Konzept aus Nachhaltigkeit und Einkaufserlebnis.

Der Tiefkühlbereich des METRO-Markts ist mit Möbeln der Serie TectoFreeze von Viessmann ausgestattet. Vier Tiefkühlschränke TectoFreeze VF1 Luxo bieten den Kunden ausgezeichnete Warensicht – dank großer, vollverglaster Türen. Zudem sind 34 Tiefkühlinseln TectoFreeze IS1 Maxim im Einsatz, zwölf davon als umschaltbare Plus-Minus-Lösung. Dank der breiten Auswahl an Modellen passt TectoFreeze IS1 Maxim in die unterschiedlichsten Marktkonzepte. So sorgen zwei weitere Modelle, in diesem Fall mit Pluskühlung, auch in der Fleischwarenabteilung des Nullenergie-Gebäudes für optimal gekühlte Produkte.

„Der gesamte Plus-Minus-Bereich ist mit Viessmann-Lösungenausgestattet – bis auf die Fischtheke“, verdeutlicht Baier. Besonders nachhaltig: In der gesamten kältetechnischen Ausrüstung von Viessmann kommt ausschließlich das natürliche Kältemittel R744 (CO2) zum Einsatz. Zudem wird die Abwärme der Kälteanlagen in die Bodenplatte geleitet und so die Filiale geheizt. Auch zur Aufbereitung von Warmwasser wird die
Abwärme genutzt.

CO2 als natürliches Kältemittel im Einsatz

Die Planung für die Kältetechnik übernahm die METRO Cash & Carry Österreich GmbH selbst. Für das Know-how bei der Organisation und Installation der Kältetechnik, gerade auch in Bezug auf natürliche Kältemittel, vertraute der Großhändler auf die Expertise der Viessmann-Spezialisten der kke GmbH Kälte-, Klima-, und Energietechnik aus Kesselsdorf, die seit 2016 das Viessmann-Team komplettiert.

Die Fachleute der kke GmbH standen den Verantwortlichen bei der METRO Cash & Carry Österreich GmbH in allen technischen Fragen mit Rat und Tat zur Seite. „METRO kam mit der bereits fertigen Planung für die Kältetechnik zu uns. Wir haben dann geschaut, wie wir diese Wunschliste‘ in die Praxis umsetzen können. Das war nur mit individuellen Sonderanfertigungen möglich. Wir haben in dem Projekt gezeigt, dass Viessmann in der Lage ist, komplexe kältetechnische Lösungen auf höchstem technischen Niveau zu installieren“, betont Stephan Rauchfuß, Leiter Sonderanlagenbau der kke GmbH. Die Transkritische CO2-Kälteanlage produziert im Normalkühlbereich ca. 345 kW Kälteleistung. Für die Tiefkühlung werden ca. 93 kW Kälteleistung bereitgestellt. Die Regelung der Anlage erfolgt mittels einer speziellen Technologie. Besonderheit: Die Verbundanlage ist mit zwei regelbaren Ejektoren ausgestattet. Die eingesetzten Kühlmöbel wurden in den Viessmann-Standorten Hof und Provoo speziell nach Kundenwunsch produziert.

Über die METRO Cash & Carry Österreich GmbH: METRO Cash & Carry betreibt in Österreich zwölf Großmärkte auf einer Gesamtverkaufsfläche von rund 140.000 m? und beschäftigt rund 2.000 Vollzeitarbeitskräfte, darunter mehr als 100 Lehrlinge. Eine große Auswahl ist für METRO ein wichtiger Aspekt – das Unternehmen listet ca. 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich. Mehr als 500.000 Kunden vertrauen seit über 46 Jahren auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens. Sitz der Österreich-Zentrale und der Geschäftsführung ist in Wien-Vösendorf, wo 1971 nicht nur der erste METRO-Großmarkt Österreichs, sondern auch der erste außerhalb von Deutschland eröffnet wurde.

Über Viessmann:
Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 12.100 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz
beträgt 2,37 Milliarden Euro (2017).Mit 23 Produktionsgesellschaften in 12 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 55 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.Viessmann Kühlsysteme ist einer der führenden Hersteller von innovativen Kühllösungen in Europa. Zum Produktportfolio gehören Kühl- und Tiefkühlmöbel mit Zentralkühlung und steckerfertigen Ausführungen, sowie Verdampfer, Verbundanlagen, Kühl- und Tiefkühlzellen, Kühl- und Tiefkühlaggregate, Zubehör als auch Dienstleistungen rund um Montage und Wartung. Das umfassende Produkt- und Dienstleistungsangebot beinhaltet hocheffiziente Lösungen für gewerbliche Anwendungen.

Info:
Viessmann Kühlsysteme GmbH
Dr.-Vießmann-Str. 1
95030 Hof/Saale, Germany
www.kuehlen.viessmann.de

kke Gmbh – Viessmann Group
Kälte-, Klima- und Energietechnik
Inselallee 2
D-01723 Kesselsdorf b. Dresden
www.kke-germany.com

Stefanie Noritzsch
Telefon +499281/814-287
Telefax +499281/814-8287
E-Mail: NrtS@viessmann.com

tines@tines.com