HomeVeranstaltungenFachkonferenz Function meets Glass – Top Thema: Herstellung und Bearbeitung von Funktionsglas und deren Anwendungsgebiete

Fachkonferenz Function meets Glass – Top Thema: Herstellung und Bearbeitung von Funktionsglas und deren Anwendungsgebiete

Fachkonferenz Function meets Glass – Top Thema: Herstellung und Bearbeitung von Funktionsglas und deren Anwendungsgebiete

Ein Highlight der glasstec 2018 ist die zweitägige Fachkonferenz Function meets Glass, welche sich mit den Herausforderungen und Lösungen zur Herstellung und Veredelung von Funktionsglas und den Anwendungsfeldern von funktionalen Gläsern beschäftigt.

Die Konferenz bringt Maschinenbauer, Hersteller und Endkunden an einen Tisch und schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Praxis; denn die vorgestellten Technologien und Produkte können nur wenige Meter entfernt in den Messehallen live erlebt werden.

Funktionsgläser eröffnen neue Märkte, erfordern aber auch hochpräzise und angepasste Glasbearbeitungstechniken. Diesen Themen widmen sich die hochkarätigen Referenten aus Wissenschaft und Industrie bei der Function meets Glass gleichermaßen. So spricht beispielsweise Dr. Wilma Dewald von Volkswagen über die Anwendung funktionaler Gläser in der Automobilbranche. Gleichzeitig sind aber auch hochpräzise Laser-Schneidetechniken auf komplexen Oberflächen und neue Beschichtungen auf Glas Themen der Function meets Glass.

An der letzten Fachkonferenz in 2016 nahmen über 120 Personen aus 22 Ländern teil. Mit dieser Konferenz unterstreicht die Messe Düsseldorf nicht nur die hohe Internationalität der glasstec, sondern auch die zunehmende Bedeutung von Funktionsgläsern.

Tickets gibt es unter www.glasstec.de/1130. Diese enthalten neben der Konferenz ein 2-tägiges Besucherticket für die glasstec sowie die Teilnahme an der limitierten glasstec Eröffnungsveranstaltung im Alten Kesselhaus auf dem Areal Böhler in Düsseldorf.

Konferenzteilnehmer erhalten zudem auf einem abschließenden Rundgang über die Sonderschau „glass technology live“ Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, bisher unveröffentlichte und innovative Produkte.

 

Tags

tines@tines.com