HomeAusbauFenstertechnik-Sonnenschutz-GlasR+T 2021: Perspektive? Zukunft!

R+T 2021: Perspektive? Zukunft!

R+T 2021: Perspektive? Zukunft!

Branchen- und Innovationsplattform stellt die Weichen

Vom 23. – 27. Februar 2021 findet die nächste R+T – Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz – in Stuttgart statt. Um auch zu dieser Ausgabe den Ausstellern und Besuchern eine optimale Branchenplattform zu bieten, traf sich das Team der R+T zu einem Strategie-Workshop in außergewöhnlicher Atmosphäre: Für drei Tage wurde das Loxone Showhome in Kollerschlag bezogen.

„Nachdem wir die R+T 2018 detailliert ausgewertet haben, widmen wir uns jetzt mit vollem Einsatz der nächsten Ausgabe der Weltleitmesse“, berichtet Sebastian Schmid, Abteilungsleiter Technologie. Die Ergebnisse diesen Jahres können sich mehr als sehen lassen: 65.603 Besucher aus der ganzen Welt kamen nach Stuttgart gereist, um sich über die Produkte und Innovationen der insgesamt 1.025 Aussteller zu informieren. „Natürlich möchten wir uns diesbezüglich weiterentwickeln. Besonders wichtig ist es uns jedoch, dass unsere Aussteller und Besucher rundherum zufrieden mit der R+T sind“, so Projektleiterin Anne-Kathrin Müller. Hierzu gilt es, dass die Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz immer wieder neu auf den Prüfstand gestellt wird und die Marktentwicklungen unmittelbar mit einbezogen werden. Ein weiterer Erfolgs-Garant: Die Strategie für 2021 muss neue Ideen beinhalten, um die Innovationskraft der Branche in einem entsprechenden Rahmen widerzuspiegeln.

Der richtige Ort

Um sich über das Konzept für die R+T 2021 auszutauschen, hat sich das Team rund um Sebastian Schmid für drei Tage in das Showhome von Loxone eingemietet. Das Unternehmen entwickelt im Bereich Smart Home Komplettlösungen, die leistungsfähigste Logik, Software, Hardware und Produkte rund um das smarte Zuhause beinhalten. In dem Showhome sind sämtliche Funktionen miteinander vernetzt, ähnlich dem menschlichen Nervensystem. Alle Stränge laufen zusammen zur zentralen Steuerung, dem Miniserver. „Das Unternehmen hat sich im Zuge einer Kooperation mit einem unserer Aussteller in das R+T Smart Home Forum zur R+T 2018 eingebracht. Bei dieser Gelegenheit haben wir von der Möglichkeit erfahren, in dem Showhome zur Probe zu wohnen“, berichtet Senior Projektreferent Philipp Götz. Von dieser Idee war das ganze Team sofort begeistert, schließlich bot sich so die Möglichkeit, diesen sich rasant entwickelnden Bereich live zu erleben.

„Wenn man es genau betrachtet, hat ein Messekonzept sogar jede Menge mit dem Thema Smart Home gemein“, findet Sebastian Schmid. Das Loxone Smart Home vernetzt alle Gewerke im Haus miteinander.  So weiß beispielsweise die Heizung genau, was die Beschattung gerade tut – alles greift optimal ineinander und sorgt für maximale Effizienz. Bis zu 50.000 Handgriffe im Jahr können den Bewohnern abgenommen werden, die dadurch gesparte Zeit kann für andere Dinge genutzt werden. „Es ist unser erklärtes Ziel, dass die Aussteller und die Besucher den gleichen Nutzen von der R+T haben. Wir vernetzen und bringen die Branche gesammelt nach Stuttgart. Alles wird so organisiert, dass an den Messetagen ein Maximum an Zeit für den Austausch miteinander zur Verfügung steht. Das ist genau das, was zählt“, so Anne-Kathrin Müller.

Die über 50-jährige Historie der R+T sorgt selbstverständlich für einen großen Erfahrungsschatz der Messe Stuttgart, doch gerade der Blick nach vorne gewährleistet, dass die Erfolgsgeschichte der Weltleitmesse weiter geschrieben wird. Sebastian Schmid: „Das Konzept der R+T ist so konzipiert, dass die Besucher in Stuttgart Produkte und Innovationen erleben können, mit denen sie für die Anforderungen des Marktes für die darauffolgenden Jahre gewappnet sind. Dementsprechend sind wir im ständigen Dialog mit der Industrie sowie mit Verbänden und Partnern, um die Trends und Themen der Zukunft auf der R+T abzubilden.“ Die Weichen sind also gestellt, so dass die R+T 2021 ihre Position als etablierte internationale Branchen- und Innovationsplattform noch weiter als bisher ausbauen kann.

Über die R+T

Seit über 50 Jahren präsentieren Unternehmen auf der R+T – Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz – ihre Innovationen und zeigen Lösungen für die zentralen Themen der Branche auf. Ob während der Veranstaltung oder auf einer der zahlreichen Abendveranstaltungen: Die R+T bietet Gelegenheit für den Austausch mit Kollegen und ist ideale Plattform für intensive Fachgespräche. Zahlreiche Fachforen und Netzwerkveranstaltungen ermöglichen Kontakte zu knüpfen und neue Impulse für die tägliche Arbeit mit nach Hause zu nehmen. Als Weltleitmesse ist die R+T gleichermaßen Branchentreff, Trendbarometer und Innovationsplattform.

Mit dem BVRS – Bundesverband für Rollladen + Sonnenschutz e.V., dem BVT – Verband Tore und dem ITRS – Industrieverband Technische Textilien – Rollladen und Sonnenschutz e.V. hat die R+T starke Partner an ihrer Seite, die die Marktorientierung garantieren. Zahlreiche Verbände und Institutionen, wie die ES-SO European Solar Shading Organisation und das ift Rosenheim, bringen sich bei der R+T ein und gestalten das Rahmenprogramm aktiv mit.

1027 Aussteller (2015: 888) aus allen Teilen der Welt präsentierten sich 2018 in Stuttgart, 774 von ihnen kamen aus dem Ausland. Auch die 65.500 Besucher kamen (2015: 59.057) aus allen Teilen der Welt: Sie reisten aus über 140 Ländern an. Insgesamt kamen 38.706 Besucher aus dem Ausland (2015: 59.057). Im Durchschnitt nahmen sie sich 2,1 Tage (2015: 2 Tage) Zeit, um die Innovationen und Trends der R+T im Detail zu entdecken.

tines@tines.com